Genossenschaftsentfaltung

Leben in die Bude

peter_logik schrieb am 17.1.2022 auf Instagram: "Wir gestalten in der Nordheide bei Handeloh eine verlassene Jugendherberge neu. Wir wollen einen Ort schaffen, an dem alle Menschen sich willkommen fühlen. Zum Übernachten, Verweilen und Austauschen. Ich bin seit Jahresbeginn dabei. Sei auch du dabei!

Investiere in einen Genossenschaftsanteil und gestalte - wenn du möchtest - den Ort aktiv mit. Soziales Wirtschaften, nachhaltiger Tourismus und Gemeinschaft sind uns dabei wichtig. Das gefällt mir, Dir auch?

Lern uns kennen und komm zu einem unserer Stammtische:
www.herberge-inzmuehlen.de"

Bei meinen ersten persönlichen Zusammentreffen mit Mitgliedern der Genossenschaft und Menschen, die sich noch überlegen, ob und wie sie sich engagieren möchten, habe ich viel Enthusiasmus erlebt. Damit das kein Strohfeuer bleibt, empfehle ich einen längeren Atem zu entwickeln.

Es sind noch etliche Genossenschaftsanteile zu erbringen, bevor der Erwerb und die bauliche Ertüchtigung der Herberge vonstatten gehen kann. Bis Übernachtungsgäste werden anreisen können, wird es noch etwas dauern. Deren Besuche werden die wirtschaftliche Grundlage bilden für die in Aussicht genommenen mitmenschlichen Begegnungen und Veranstaltungen.

Wer sich jetzt schon einmal mit der näheren und ferneren Umgebung der Herberge befassen möchte, ist eingeladen, mir auf meinen bereits erkundeten Schleichwegen zu folgen - zu Fuß oder (was mir lieber wäre) per Fahrrad. Anregungen und Kontaktmöglichkeiten hierfür findest du im Startbereich vom Herbergsopa.

Herberge von oben

weiter zu: